WASH-Netzwerk

Das WASH-Netzwerk besteht aus 23 deutschen Nichtregierungsorganisationen, die schwerpunktmäßig in der Entwicklungszusammenarbeit oder der humanitären Not- und Übergangshilfe tätig sind und sich im Arbeitsbereich WASH (Wasser-, Sanitärversorgung und Hygiene) engagieren. Sie sind aktiv in über 114 Ländern mit mehr als 150 Projekten. Gegründet wurde das Netzwerk 2011. Die Mitgliedsorganisationen des WASH-Netzwerks teilen die Vision, dass alle Menschen Zugang zu einer nachhaltigen und sicheren Wasser- und Sanitärversorgung haben und eigenverantwortlich grundlegende Prinzipien der Hygiene praktizieren.

Die Aktivitäten des Netzwerks sind neben der Professionalisierung durch den Aufbau eines kontinuierlichen Wissensaustauschs und einer besseren Verzahnung von Not- und Übergangshilfe und Entwicklungszusammenarbeit vor allem die gemeinsame Interessenvertretung und Öffentlichkeitsarbeit. Es wird unter anderem in Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themenschwerpunkten gearbeitet. Darüber hinaus finden regelmäßige Netzwerktreffen statt.

Die GTO und das WASH-Netzwerk

Neben ihrer Mitgliedschaft im Netzwerk hält die German Toilet Organization das Sekretariat des WASH-Netzwerks. Sprecher des WASH-Netzwerks ist Thilo Panzerbieter (GTO Geschäftsführer), Johannes Rück ist Netzwerk-Koordinator und Jona Toetzke ist Co-Koordinatorin.

Ansprechpartner

Jona Toetzke: jona.toetzke@germantoilet.org und Johannes Rück: johannes.rueck@germantoilet.org