Toilets Making the Grade

Toilets Making the Grade Poster
Warum

Wo Schulpflicht herrscht, sollte auch der Zugang zu Wasser-, Sanitärversorgung und Hygiene (WASH) an Bildungseinrichtungen eine Selbstverständlichkeit sein. Das ist leider nicht der Fall. Wo diese Versorgung fehlt gehen nachweislich viele Schulbesuchstage verloren, sowohl durch Krankheit oder weil Mädchen die Schule meiden, wenn sie keine Möglichkeiten haben, ihrer Menstruationshygiene nachzugehen. Mit der Einführung der globalen Agenda für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) wurde erstmalig ein Unterziel und ein entsprechender Indikator im Bildungsziel (SDG 4) integriert, der die Versorgung von Schulen mit WASH misst. Unterziel 4.a fordert die Versorgung aller Schulen weltweit mit geeigneten und inklusiven Anlagen bis 2030.

Projektziel

Um die zur Erfüllung der SDGs beizutragen und die Verzahnung der Sanitär- und Bildungssektoren (SDG 6 & 4) zu stärken, arbeitet die GTO daran, das erfolgreiche Schulwettbewerbskonzept „Toiletten machen Schule“ ins Ausland zu übertragen. Gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Entwicklungszusammenarbeit (GIZ) und lokalen Partnern wird dieses derzeit in die Partnerländer des vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) geförderte GIZ Global Vorhaben „Sanitation for Millions“ (S4M) in Uganda, Pakistan und ggf. Jordanien angestrebt.

Wirkung

Das Projekt fördert das Bewusstsein für die Bedeutung von Sanitärversorgung und die Zusammenarbeit verschiedender Akteure im Umfeld der teilnehmenden Schulen. Das Projekt pilotiert hiermit einen skalierbaren Ansatz, um das Verhalten der Schülerinnen und Schüler sowie eine Kultur des Kümmerns bei den Erwachsenen zu erzeugen. Hiermit soll der langfristige Erhalt der Sanitäranlagen und der Hygiene an Schulen gesichert werden. Bei Erfolg soll das Wettbewerbskonzept auch in anderen Ländern Anwendung finden und eine Steigerung der Qualität, Nachhaltigkeit und Wirkung von WASH in Schools Maßnahmen der Entwicklungszusammenarbeit bewirken.

Synergien

Die Querbezüge zum parallel stattfindenden Wettbewerb in Deutschland in 2018/2019 ermöglichen auch einen grenzüberschreitender Dialog und Wissensaustausch. Gleichzeitig soll die mediale Präsenz und die politische Priorisierung des Themas gesteigert werden.

Projektinformation und -hintergrund

Fakten
  • 50%
    aller Schulen weltweit haben keine barrierefreien Toiletten
  • 272 Mio
    Schultage gehen jährlich aufgrund von Durchfallerkrankungen verloren
  • 30%
    aller Schulen weltweit haben gar keine Toiletten