WASH Training of Trainers

Training of Trainers
Why

In enger Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen des WASH-Netzwerks hat die GTO ein WASH Training of Trainers (WASH ToT) Modul entwickelt, welches jährlich in einer der Zielregionen der deutschen humanitären Hilfe durchgeführt wird. Mit dem WASH ToT will das deutsche WASH-Netzwerk die Kapazitäten zur Entwicklung, Durchführung und Unterstützung von nationalen oder regionalen WASH-Trainings stärken. Es richtet sich vor allem an fortgeschrittene WASH Praktiker*innen, die an einem früheren Regional WASH Workshop des deutschen WASH-Netzwerkes teilgenommen haben, die jährlich in den drei Regionen Afrika, Asien und WANA durchgeführt wurden.

Das WASH ToT bindet die Teilnehmenden in einen umfassenden, mehrtägigen und distributiven Lernprozess ein, der Wissen und Fähigkeiten vermittelt, welche notwendig sind, um effektiv relevante WASH Themen auszubilden. Das interaktive WASH ToT beinhaltet ein erweitertes Training zu Konzeptionierung, Planung und Durchführung von Trainings, intensives Coaching effektiver Strategien zur Einbeziehung erwachsener Lernender und gezielten Unterricht und Übung in der Schulung anderer, um gezielte WASH Inhalte zu vermitteln.

Das WASH ToT ist Teil eines strategischen Portfolios von Aktivitäten, welches in enger Zusammenarbeit zwischen dem deutschen WASH-Netzwerk und dem deutschen Auswärtigen Amt entwickelt und durchgeführt werden, um der wachsende Nachfrage nach qualifizierten humanitären WASH-Kapazitäten in Deutschland und den jeweiligen Partnerländern gerecht zu werden. Das ToT befähigt die lokalen humanitären WASH-Akteure, Schulungsbedürfnisse in ihrem spezifischen lokalen Kontext selbstständig zu behandeln.

Weitergehende Informationen zum Trainingsangebot und Terminen gibt es hier