Fortbildung: Klobales Lernen in der Schule (Online)

June 3, 2021
  • Online
  • 14:00 - 18:00 h

Über 60 % der Weltbevölkerung leben ohne angemessene sanitäre Einrichtungen. Das wird zum Problem, denn wo Toiletten, sauberes Trinkwasser und Waschmöglichkeiten fehlen, können sich Krankheitserreger besonders schnell ausbreiten und in der Folge lebensgefährliche Erkrankungen, wie COVID-19, verursachen. Aber nicht nur der weltweite sanitäre Missstand ist besorgniserregend, sondern auch der Zustand von bzw. der Umgang mit vielen Schultoiletten in Deutschland.

Die Fortbildung bietet Materialien, Methoden und Unterrichtsbausteine aus dem Lernbereich Globale Entwicklung zu Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene (WASH). Lehrkräfte, Pädagog*innen, (freie) Bildungsreferent*innen und -multiplikator*innen können damit globale Zusammenhänge sichtbar machen, diese reflektieren und sie für Unterricht oder Projektarbeit im Schulumfeld nutzen. Am Beispiel der eigenen Schultoiletten erfahren Schüler*innen einen unmittelbaren Zugang zu den Themen. Ziel soll sein, das Thema Toilette und Hygiene, sowie nachhaltige Entwicklung und Menschenrechte anschaulich und variabel in Schulen zu thematisieren, im Schulcurriculum zu verankern sowie konkrete Aktionen zur Verbesserung der Sanitärsituation durchzuführen. Die Fortbildung vermittelt so Wissen und Praxis des Globalen Lernens sowie der Bildung für nachhaltige Entwicklung und zeigt die Möglichkeiten für Kooperationen zwischen Schule und Zivilgesellschaft auf.

Kontakt
Beatrice Lange, Bildungsreferentin bei der GTO
beatrice.lange@germantoilet.org

Sören Barge, Fachstelle Globales Lernen beim VEN
barge@ven-nds.de
Weitere Informationen

Anmeldung
klowelt@germantoilet.org

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung ist sowohl fächer- als auch schulformübergreifend. Sie ist vom Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie anerkannt (Veranstaltung: 21.1-99331). Ein Antrag auf Freistellung ist hier möglich.

Hinweis
Die Zugangsdaten werden ca. 1 Woche vor der Veranstaltung an die Teilnehmenden versandt.